lalalalala

Locken ohne Hitze: Meine Lieblingsmethode!

May 19, 2015

Wenn du dir auch gerne die Haare stylst, dann hast du wahrscheinlich schon gemerkt, dass deine Haare dabei schnell dünn und matt werden. Der Grund dafür ist, dass die meisten Haarstyling-Methoden sehr schädigend sind. Deshalb geht es in diesem Post um Haarstyling, das die Haare gesund bleiben lässt.

Volume curls

Haare wie ein Victoria’s Secret Model

Ich muss echt gestehen: Am liebsten hätte ich, dass meine Haare immer so aussehen, wie die von einem Victoria’s Secret Model: voll, gesund und mit großen, weichen Locken in den Längen, die glänzen und aufregend „bouncen“ wenn ich laufe. Und natürlich sollte das alles so aussehen, als wäre ich so schon aus dem Bett gekrabbelt: nach null Stylingaufwand, total natürlich. Wenn ich mir richtig Mühe gebe, können meine Haare auch sogar so aussehen. Das Problem ist nur: darunter leiden nicht nur meine Zeit und meine Nerven, sondern vor allem meine Haare.

Das schlimmste, was wir unseren Haaren antun können

Ich muss zugeben, dass ich meinen Haaren schon einiges angetan habe. Von Glätteeisen (ja, meine Haare sind glatt, aber das Glätteeisen macht sie so schön samtig und glänzend) über Lockenstäbe (hab sogar die mit Bürstenkopf ausprobiert) bis hin zu fancy heizbaren Lockenwicklern (absolute Zeitverschwendung) habe ich alles schon über meine Haare gejagt.

Das Problem an Glätteeisen oder Lockenstäben ist, dass sie sehr viel Hitze auf einzelne Haarsträhnen ausüben, manchmal bis zu 200°C, und damit die Haare extrem schädigen. Ich selbst habe gemerkt, dass meine Haare immer brüchiger werden und über die Zeit ausdünnen. Dieses Youtube-Video kennt ihr vielleicht schon, es war der Auslöser für mich, mich ein für alle mal vom Haarstyling mit extremer Hitze zu verabschieden:


.


PS: Falls du deine Haare auch ein bisschen strapaziert hast, könnte dieser Post für dich hilfreich sein: Drei Rezepte ohne chemische Inhaltsstoffe, die trockene Haare wieder reparieren.

 

Nicht wie Gollom aussehen

Damals habe ich mich nach alternativen Stylingmethoden umgesehen, die mir meine traumhaften Victoria’s Secret Curls zaubern, ohne mich auf Dauer wie Gollom aussehen zu lassen. Im Folgenden möchte ich euch einige Methoden zeigen, die ohne Hitze funktionieren und das Haar nicht schädigen.

Seit ich mich dazu entschlossen habe, mit meinen Haaren schonender umzugehen, habe ich einige Hausmittel ausprobiert, die Locken ohne Hitze machen. Diese stelle ich weiter unten im Artikel vor. Nachdem mich keiner dieser Tricks wirklich begeistert hat, habe ich den Blackbun entwickelt, ein kleines Hilfsmittel, das meiner Meinung nach eine echte Alternative zu Hitzestyling ist und dabei 100% schädigungsfrei für die Haare ist.

1. Der BLACKBUN

Blackbun in pink

Der Blackbun ist ein kleiner, elastischer Donut. Er wird mit einer speziellen Technik in den Pferdeschwanz gedreht und dort für einige Stunden getragen. Wenn man ihn aus dem Haar nimmt, fallen die Haare in schönen, weichen Volumenlocken (hello Victoria’s Secret hair!).

Kein “dickeres Haargummi”

Der Blackbun sieht zwar simpel aus, hat aber ein sehr komplexes Innenleben. Er ist handgefertigt und durch seinen speziellen Materialmix ist er zwar elastisch, aber geht automatisch in seine Ausgangsform zurück. Somit kann er leicht angewendet werden, sitzt dann aber fest im Haar und formt dieses durch leichten, gleichmäßigen Druck. Er ist vollkommen schädigungsfrei, kann also ohne Probleme jeden Tag – oder jede Nacht – getragen werden.

Hier kannst du noch mehr über den Blackbun erfahren.

Locken & Volumen ganz nebenbei

Ich selbst drehe mir den Blackbun oft abends vor dem Schlafengehen ins Haar. Somit wache ich am nächsten Morgen mit Locken ohne Hitze über Nacht auf. Wenn ich plane, abends wegzugehen, dann trage ich den Blackbun tagsüber und suche mir das passende Blackbun-Design zu meinem Outfit aus. Damit ist auch das Haarstyling vor dem Weggehen sehr viel stressfreier – ich drehe mir einfach den Blackbun aus dem Haar und meine Haare sehen aus, als hätte ich eine ganze Stunde vor dem Spiegel mit Styling verbracht.

Falls du ihn auch einmal ausprobieren willst, es gibt ihn in verschiedenen Farben und Designs in meinem Blackbun-Shop. Schau dir doch mal die erste Blackbun-Kollektion an!

Es gibt neben dem Blackbun auch noch andere Methoden, um Haare ohne Hitze zu stylen, wie zum Beispiel das Haarband:

2. Das Haarband

 

Haarband auf Tisch

Eine weitere Methode, Locken ohne Hitze zu bekommen, ist die Haarband-Wickeltechnik. Diese habe ich auch mal eine Zeit lang angewendet, bevor ich den ersten Blackbun gebastelt habe. Der Vorteil: ein herkömmliches, am besten elastisches Haarband, das man zum Beispiel bei H&M kaufen kann, reicht aus, um so Locken zu bekommen.

Bohème Curls

Was mir allerdings nichts so gut gefällt, ist, dass die Locken nachher eher ein bisschen hippiehaft aussehen, also sehr bohème. Das ist zwar manchmal auch schön aber mir gefallen Volumenlocken in der Regel besser, weil die großen Locken meine Gesichtszüge ein bisschen weicher erscheinen lassen.

Die Technik selbst ist relativ einfach:

  1. Als erstes muss das Haarband ganz normal auf den Kopf „aufzogen“ werden. Ich feuchte meine Haare meistens vorher ein kleines bisschen an, damit sie die Locken besser annehmen. Wichtig ist allerdings, dass sie nicht so nass sind, dass sie im Haarband nicht trocknen. Die Haare müssen vollkommen trocken sein, wenn das Haarband herausgenommen wird. Am einfachstes ist es, eine leere Sprühflasche zu nehmen (zum Beispiel von einem Haarpflegemittel, das man aufgebraucht hat) diese auszuwaschen und mit Wasser zu füllen. Dann kann man das Befeuchten der Haare gut dosieren.
  2. Dann gehe ich mit zwei Fingern unter das Haarband, trenne eine Haarsträhne ab und ziehe sie unter dem Stirnband hindurch. Je schmaler die Strähne, die ich abtrenne, desto kleiner werden die Locken später.
  3. Dann lege ich die Strähne über das Haarband zu den anderen Haaren und ziehe erneut eine Strähne unter dem Stirnband hindurch. Dabei achte ich darauf, dass ich die erste Strähne plus einige der danebenliegenden Haare erwische. Somit wickele ich die Strähnen um das Haarband.
  4. Diesen Vorgang wiederhole ich so lange, bis ich mich seitlich ganz bis zum Hinterkopf gearbeitet habe.
  5. Dann wiederhole ich das Ganze auf der anderen Seite, dh wieder von der Stirn bis zum Hinterkopf.
  6. Am Ende, falls noch Haare unten am Hinterkopf herausschauen, wickele ich diese um das Haarband hinten. Das ist besonders dann der Fall, wenn die Haare länger sind.

3. Papilotten

Papilotten auf Tisch

Eine weitere Technik, um Locken ohne Hitze zu bekommen, sind Papilotten. Papilotten sind längliche, oft fingerdicke Würstchen aus Schaumstoff mit einem Drahtkern. Wenn ich Papilotten benutze, teile ich meistens circa 5 cm breite Strähnen ab und wickele diese jeweils um eine Papilotte. Wenn die ganze Strähne um die Schaumstoffrolle gewickelt ist, biege ich einfach die Enden der Papilotte um und fixiere das Papilottenbündel so am Haaransatz.

Guter Halt im Haar

Papilotten haben den Vorteil, dass sie relativ fest im Haar sitzen. Sie sind dafür gemacht, über längere Zeit im Haar zu bleiben und sind im Gegensatz zu Lockenwicklen nicht darauf ausgelegt, Locken durch Föhnhitze zu erzeugen.

Der Nachteil an Papilotten ist, dass man unmöglich damit schlafen kann, um Locken über Nacht zu bekommen – dafür sind sie viel zu unbequem. Außerdem dauert es relativ lange, bis alle Strähnen aufgerollt sind. Mit dem fertigen Papilotten-Kopf erinnert man dann auch eher an das Monster in der Hauptrolle in einem Horrorfilm – man ist also absolut nicht gesellschaftsfähig damit. Papilotten sollte man mindestens vier bis fünf Stunden im Haar lassen, also am besten einen kleinen Serienmarathon zu Hause einlegen.

Sexy Mähne und Volumenlocken ohne die Haare zu schädigen, es geht also wirklich!

Ich hoffe, dass ich euch mit diesem Artikel ein bisschen inspirieren konnte, eure Haare schonender zu stylen. Ich selbst habe mein Glätteeinsen verschenkt und mein Lockenstab ist so eingestaubt, dass er eher an ein Gerät aus der Steinzeit erinnert. Seit zwei Jahren habe ich also keine extreme Hitze mehr an meine Haare gelassen und merke einen großen Unterschied. Noch nie waren meine Haare so voll und gesund – dabei style ich sie mindestens drei Mal die Woche mit meinem Blackbun. Eines weiß ich inzwischen sicher: Beim Haarstyling auf Hitze zu verzichten, lohnt sich!

Seit kurzem versende ich versandkostenfrei! Hier geht’s zum Blackbun-Shop.


Backbun days <3 Good things will happen soon
Backbun days <3
Good things will happen soon


Reply

BLACKBUN Fashion | Tie your hair back, it's adventure time
BLACKBUN ©2015

Treat your body with respect

Sign up now to our monthly newsletter to receive

  • beauty tips for damage-free styling
  • special offers and coupons
We promise never to spam or share your information.